Trostpflaster: Anleiheninvestoren der Solarwatt bekommen 16 %

Düsseldorf 03/08/2012: Einen kleinen Trost erhielten die Anleger der Anleihe Solarwatt letzten Mittwoch. Durch den Einstieg des BMW-Großaktionär Stefan Quandt mit 36 % bei Solarwatt dürfen Anleger der Anleihe mit wenigstens 16 % des ausgelegten Geldes rechnen. Stefan Quandt unterstützt das Unternehmen das sich nach einer Pleite in der Sanierung befindet. Wäre Solarwatt in ein so genanntes Regelinsolvenzverfahren gegangen, würden die Anleiheninvestoren im Durchschnitt nur 3,6 % ihrer Forderungen wieder sehen. Laut dem Institut für Mittelstandsforschung in Bonn bleibt bei zwei Dritteln aller Regelverfahren am Ende gar nichts übrig.