Singulus: Das reicht wohl noch nicht!

Liebe Leser,

bei der SINGULUS TECHNOLOGIES AG (kurz: „Singulus“) hatte es zuletzt Neuigkeiten in einem juristischen Streitfall gegeben. Und zwar hatte es laut Singulus eine Klage der „Alster & Elbe Inkasso GmbH“ gegen mehrere Beklagte gegeben, der Streitwert soll bei 750 Mio. Euro (!) gelegen haben. Dazu teilte Singulus Ende Juli mit: „Das Landgericht Karlsruhe hat am 26. Juli 2017 die Klage der Alster & Elbe Inkasso GmbH mit einem Streitwert von EUR 750 Mio. gegen die und fünf weitere Beklagte auf Feststellung der Verpflichtung zum Schadenersatz vollständig abgewiesen.“ Singulus teilte zudem mit, dass das Urteil „unsere von Anfang an geäußerte Rechtsauffassung“ bestätige.

Singulus: Ist das Thema nun abgehakt?

So richtig beflügeln konnte diese Nachricht den Kurs der Singulus-Aktie allerdings bisher nicht. Vielleicht liegt das auch daran, Zitat Singulus: „Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, weil die Alster & Elbe Inkasso GmbH hiergegen Berufung einlegen kann.“ Und wer weiß, wie dieser Rechtsstreit dann weitergehen wird! Die Singulus-Aktie liegt auf 12-Monats-Sicht mit beachtlichen gut 70% im Plus. Doch sollte nicht vergessen werden, dass die Notierung der Aktie zuvor jahrelang eingebrochen ist. So beträgt das Minus auf Sicht von drei Jahren rund 96%.

„Der große Cannabis-Boom“ – steigen Sie ein und machen Sie +500 % Rendite!

Die Cannabis-Legalisierungswelle in den USA wird für Sie zur Anlagechance Ihres Lebens:

  • Experten sind sicher: Mit diesen Aktien machen Sie im Cannabis-Boom +500 % Rendite!
  • Erfahren Sie im Gratis-Report „Der große Cannabis-Boom“, wie Sie Ihr Depot vergolden!
  • Schnelle Gewinne warten auf Sie!

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer

Quelle: http://www.finanztrends-newsletter.de/2017/08/singulus-das-reicht-wohl-noch-nicht/