Die Finanzsysteme im Vergleich

Marktstruktur Bankenorientiertes Finanzsystem Deutschland Kapitalmarktorientiertes Finanzsystem USA, Großbritannien
Entwicklungssstand der Finanzmärkte niedrig hoch
Bedeutung von Unternehmensübernahmen als Kontrollinstrument niedrig hoch
Renditeerwartungen niedrig hoch
     
Kapitalstruktur der Unternehmen
Grad der innenfinanzierung niedrig hoch
Fremd-/Eigenkapitalverhältnis hoch niedrig
     
Kreditgeberstruktur der Unternehmen
Grad der Konzentration hoch niedrig
Bedeutung der Anleihenfinanzierung niedrig groß
Anteile der Bankkredite an den gesamten Verbindlichkeiten hoch niedrig
     
Eigentümerstruktur der Unternehmen
Grad der Konzentration hoch niedrig
Anteile von Geschäftsbanken hoch unbedeutend
Zwischenbetriebliche Kapitalverflechtungen weit verbreitet unüblich
Wechselhaftigkeit von Kontrollpaketen gering hoch

In kapitalmarktorientierten Finanzsystemen haben KMU’s mehr Chancen an geeignete Finanzierungsmittel zu gelangen.

Bankenorientiertes Finanzsystem

  • Mitteltransfer fast ausschließlich über Universalbanken
  • Schwach entwickelte Märkte für Risikokapital
  • Unternhemensinformationen werden über langjährige Beziehungen erworben
  • Banken üben oft selbst Eigentümerfunktion aus – Managementkontrolle über Aufsichtsrat
  • Vor allem große Eigentümer haben Ihre Beteiligungen langfristig angelegt

Kapitalmarktorientiertes Finanzsystem

  • Private Überschüsse gehen in hohem Maße in die Wertpapiermärkte
  • Große Bedeutung von “Nicht-Bank”- Finanzintermediären
  • Strengere Offenlegungspflichten
    Leichterer Zugang zu Unternehmensinformationen – dadurch bessere Allokations- und Informationseffizienz
  • Maximierung der Rendite durch Kauf und Verkauf – indirekte Kontrollfunktion