Neuemission: DICAMA AG begleitet als Mandated Lead Arranger die Metalcorp Group B.V. Anleiheemission

 

Gaildorf 04/06/2013: Die DICAMA AG begleitet als Mandated Lead Arranger & Listing Partner die Anleiheemission über 30 Mio. Euro der Metalcorp Group B.V..
Metalcorp Group begibt Unternehmensanleihe mit einem Kupon von 8,75 % p. a. und einer Laufzeit von fünf Jahren

- Zeichnungsfrist läuft vom 12. Juni 2013 bis zum 25. Juni 2013
- Aufnahme in das Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen der Deutsche Börse AG geplant

Amsterdam/Berlin, 4. Juni 2013 – Die Metalcorp Group B.V., ein weltweit aktiver Spezialist für den physischen Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen sowie Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium, plant die Begebung einer Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1HLTD2) mit Einbeziehung in den Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) in das Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen. Die Zeichnungsfrist für die Anleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro beginnt am 12. Juni 2013 und endet voraussichtlich am 25. Juni 2013 um 12:00 Uhr (vorzeitige Schließung jederzeit vorbehalten). Bei einer Laufzeit von fünf Jahren bietet die Anleihe der Metalcorp Group eine jährliche Verzinsung von 8,75 %.

‘Mit dem Emissionserlös aus der Unternehmensanleihe wollen wir die Basis für unser weiteres Unternehmenswachstum erweitern’, erläutert Victor Carballo, Managing Director der Metalcorp Group B.V. ‘Wir können damit insbesondere die Nutzung unserer bestehenden Akkreditivitlinien (Trade Finance) in Höhe von 200 Mio. US-Dollar ausbauen und würden auch mit Blick auf unsere Eigenkapitalquote von 50,8 % über exzellente Voraussetzungen verfügen, um unser profitables Geschäftsmodell deutlich zu skalieren.’ Darüber hinaus sollen in kleinerem Umfang zielgerichtete Investitionen in Beteiligungen und Entwicklungsprojekte zur Rohstoffsicherung sowie die Ablösung bestehender Verbindlichkeiten vorgenommen werden.

Die METALCORPGROUP besitzt ein risikoaverses Geschäftsmodell und konzentriert sich in den Segmenten Handel von Stahl und NE-Metallen sowie Produktion von Sekundäraluminium auf sogenannte Back-to-Back-Geschäfte ohne eigene Lagerhaltung, so dass das operative Geschäft nahezu unabhängig von der aktuellen Preisentwicklung der internationalen Rohstoffmärkte ist. ‘Seit der Gründung unseres Unternehmens waren wir dank unseres strategischen Ansatzes in allen Marktphasen auf operativer Ebene stets profitabel’, betont Ricardo Phielix, CFO der METALCORPGROUP. Wesentliche Bestandteile der METALCORPGROUP sind die seit 1997 aktive BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH und die seit den 1960er-Jahren aktive Steelcom-Gruppe. Heute zählt BAGR mit einer jährlichen Produktion von ca. 70.000 Tonnen zu Europas führenden unabhängigen Produzenten von hochwertigen Walzbarren aus Sekundäraluminium.

Das international erfahrene Management-Team der METALCORPGROUP hat frühzeitig den anhaltenden Wachstumstrend des Rohstoffmarktes erkannt und sich durch zielgerichtete Investitionen in Entwicklungsprojekte und Beteiligungen langfristige Abnahmeverträge (sogenannte Off-take-Agreements) sichern können. ‘Die anhaltend hohe Dynamik der Rohstoffnachfrage lässt uns immer einen Käufer für einzelne Metalle finden’, erläutert Carballo. ‘Für uns ist es entscheidend, den Rohstoffzugang für uns und unsere Kunden zu sichern. Hier setzen wir an. Wir wollen unser bestehendes Netzwerk auf der Produktions- und Miningseite mit zielgerichteten Investitionen stärken und damit unsere Position innerhalb der Lieferkette unserer Kunden festigen.’ Aktuell verfügt die METALCORPGROUP durch langfristige Verträge über einen gesicherten Zugang zu wichtigen Rohstoffen wie Eisenerz und Bauxit sowie über gesicherte Off-take-Agreements mit einer Vielzahl von Minen und Produzenten.

Im Geschäftsjahr 2012 erzielte die Metalcorp Group B.V. im Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 387,3 Mio. Euro bei einem Bruttoergebnis in Höhe von 17,1 Mio. Euro. Auf den Bereich Produktion von Sekundäraluminium entfällt dabei ein Anteil am Bruttoergebnis von rund 43 % und auf den Bereich Handel von Stahl und NE-Metallen ein Anteil am Bruttoergebnis von rund 57 %.

Institutionelle Investoren können direkt über die SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG in ihrer Funktion als Global Coordinator und Bookrunner zeichnen. Darüber hinaus steht Privatanlegern und institutionellen Investoren die SCHNIGGE-Zeichnungsplattform unter www.zeichnungsplattform.de zur Verfügung. Privatanleger können die Anleihe mit Beginn der Zeichnungsfrist auch über ihre Haus- oder Depotbank am Börsenplatz Frankfurt zeichnen.

Der Wertpapierprospekt vom 3. Juni 2013 wurde von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier) gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) und die Niederländische Finanzmarktaufsicht (AFM) notifiziert. Der Wertpapierprospekt steht ab sofort auf der Internetseite der Metalcorp Group B.V. (www.metalcorpgroup.com/anleihe), der Frankfurter Wertpapierbörse (www.boerse-frankfurt.de) und der Börse Luxemburg (www.bourse.lu) zum Download sowie am Sitz der Metalcorp Group B.V. in gedruckter Form bereit.

Eckdaten zur Anleihe

Emittentin Metalcorp Group B.V.
Volumen Bis zu 30 Mio. Euro
WKN/ISIN A1HLTD/DE000A1HLTD2
Unternehmensrating BB (Creditreform, Mai 2013), BB- (Scope, Mai 2013)
Kupon 8,75 % p. a.
Ausgabepreis 100 %
Laufzeit 5 Jahre
Zeichnungsfrist 12.06.2013 bis 25.06.2013 um 12:00
(vorzeitige Beendigung vorbehalten)
Valuta 27.06.2013
Zinszahlung Jährlich, nachträglich zum 27.06. eines jeden Jahres (erstmals 2014)
Rückzahlung 100 %
Rückzahlungstermin 27.06.2018
Stückelung 1.000 Euro
Mindestanlagebetrag 1.000 Euro
Status Nicht nachrangig, nicht besichert
Covenants Negativverpflichtung, Kontrollwechsel, Ausschüttungssperre von 50 %
Börse Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) im Segment Entry Standard für Unternehmensanleihen
Global Coordinator & Listing Partner SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG

DICAMA AG