Metalcorp Group erwirbt 50% der Geschäftsanteile der Stockach Aluminium GmbH

Amsterdam, 2. März 2017

Die Metalcorp Group B.V erwirbt über ihre Tochtergesellschaft BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH rückwirkend zum 1.1.2017 50% der Anteile der Stockach Aluminium GmbH. Das Unternehmen erzeugt Walzbarren aus Sekundäraluminium und ergänzt damit im Hinblick auf die geografische Lage und das Produktportfolio sinnvoll die bestehenden Aktivitäten der BAGR. Dazu Mustafa Güngör, Geschäftsführer der BAGR und Head of Metals Production in der Metalcorp Group: „Die Beteiligung der BAGR an der Stockach Aluminium erzeugt in beiden Gesellschaften erhebliche Synergien in Einkauf, Verwaltung und Vertrieb und ermöglicht eine optimierte und ausgeweitete Belieferung unserer Kunden.“ Es ist vorgesehen, umgehend gezielt in den Standort zu investieren und die Kapazitäten in Stockach sukzessive von 45.000 auf 90.000 Tonnen auszubauen. Damit entsteht in Berlin und Stockach eine Gesamtkapazität von bis zu 180.000 Tonnen per annum.

Quelle: Amsterdam, 2. März 2017 – Die Metalcorp Group B.V erwirbt über ihre Tochtergesellschaft BAGR Berliner Aluminiumwerk GmbH rückwirkend zum 1.1.2017 50% der Anteile der Stockach Aluminium GmbH. Das Unternehmen erzeugt Walzbarren aus Sekundäraluminium und ergänzt damit im Hinblick auf die geografische Lage und das Produktportfolio sinnvoll die bestehenden Aktivitäten der BAGR. Dazu Mustafa Güngör, Geschäftsführer der BAGR und Head of Metals Production in der Metalcorp Group: „Die Beteiligung der BAGR an der Stockach Aluminium erzeugt in beiden Gesellschaften erhebliche Synergien in Einkauf, Verwaltung und Vertrieb und ermöglicht eine optimierte und ausgeweitete Belieferung unserer Kunden.“ Es ist vorgesehen, umgehend gezielt in den Standort zu investieren und die Kapazitäten in Stockach sukzessive von 45.000 auf 90.000 Tonnen auszubauen. Damit entsteht in Berlin und Stockach eine Gesamtkapazität von bis zu 180.000 Tonnen per annum.

Quelle: DGAP-News: Metalcorp Group B.V. / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.