KfW Unternehmerkredit

Für die Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln stellt die KfW den Unternehmerkredit für mittelständische Unternehmen zur Verfügung. Zur Finanzierung Ihrer Vorhaben wird Ihnen Fremdkapital zu günstigen Konditionen bereit gestellt. Für kleine und mittlere Unternehmen sind weitere Zinsverbilligungen möglich.

Facts

  • Zinssatz ab 1,00 % p.a.
  • Haftungsfreistellung i.H.v. 50 % der Bank möglich
  • Zinsbindung von bis zu 10 Jahren
  • Mit anderen KFW-Programmen und öffentlichen  Fördermitteln kombinierbar

Förderfähig sind Freiberufler und privatwirtschaftliche Unternehmen im In- und Ausland. Das Unternehmen muss seit mind. 3 Jahre am Markt bestehen, kreditwürdig sein und positive Zukunftsaussichten haben. Der Konzernumsatz darf 500 Mio. € nicht übersteigen. Töchter deutscher Unternehmen sowie Joint Ventures, mit mind. 30 % deutscher Beteiligung, werden im Ausland gefördert. Der Antrag auf einen Unternehmerkredit muss vor Beginn des Vorhabens bei der durchleitenden Bank eingereicht werden.

Förderungsbeispiele

Mit dem KfW-Unternehmerkredit haben Sie die Möglichkeit Ihre mittel- und langfristigen Investitionen sowie Betriebsmittel in Deutschland und im Ausland zu finanzieren. Voraussetzung für das Vorhaben ist ein nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg.

Beispiele:

  • Betriebs- und Geschäftsausstattung
  • Grundstücke, Gebäude oder Baumaßnahmen
  • Firmenfahrzeuge
  • Technologie, Lizenzen und Software
  • Erste Messeteilnahmen und allgemeine Betriebsmittel
  • Allgemeine Betriebsmittel

Der haftungsfreigestellte Unternehmerkredit ist jedoch nicht mit anderen haftungsfreigestellten Förderkrediten der KfW kombinierbar.

Konditionen

Der Zinssatz orientiert sich am Kapitalmarkt. Kleinere Unternehmen erhalten besonders günstige Konditionen. Die aktuellen Zinssätze stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung. Sie erhalten eine Zinsbindung bis zu 10 Jahren Laufzeit.
Sie können bis zu 100 % Ihrer förderfähigen Investitionskosten und Betriebsmittel finanzieren. Es werden bis zu 10 Mio. € pro Vorhaben gefördert. Der Höchstbetrag haftungsfreigestellter Betriebsmittelkredite beträgt 5 Mio. €. Ihr Betriebsmittelkredit läuft max. 5 Jahre bei 1 Jahr tilgungsfreier Anlaufzeit. Kleine und mittlere Unternehmen haben auch die Möglichkeit auf ein endfälliges Darlehen mit bis zu 2 Jahren Laufzeit. Für Investitionen läuft ihr Kredit wahlweise bis zu 10 Jahre bei 2 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit oder bis zu 20 Jahre bei 3 Jahren tilgungsfreien Anlaufzeit wenn mind. zwei Drittel der Kosten auf Grunderwerb, gewerbliche Baukosten oder den Erwerb von Unternehmen und Beteiligungen entfallen. Die Auszahlung des Kreditbetrags erfolgt zu 100 %.

Während der tilgungsfreien Zeit fallen nur Zinszahlungen an, im Anschluss tilgen Sie Ihren Kredit quartalsweise in gleichhohen Raten zzgl. Zinsen auf den noch offenen Kreditbetrag. Bei einem endfälligen Kreditbetrag tilgen Sie am Ende der Laufzeit in einer Summe. Während der ersten Zinsbindungsfrist kann der Kredit ganz oder teilweise sondergetilgt werden. Bei einer Sondertilgung fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an. Zur Absicherung des Kreditbetrags müssen bankübliche Sicherheiten zur Verfügung gestellt werden, die Höhe der Besicherung wird mit der durchleitenden Bank vereinbart. Für die Investitionsfinanzierung besteht die Möglichkeit auf eine Haftungsfreistellung von 50%. Das Unternehmen muss hierfür mind. 2 Jahre am Markt tätig sein.

Sie haben Fragen oder wünschen eine Beratung? Treten Sie einfach über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.