GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH plant Rückkauf ausstehender Anleihe

Alsdorf 03/12/2013: Die Geschäftsführung der GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH unterbreitet den Anleihegläubigern ihrer 8,5% Inhaber-Schuldverschreibungen mit der ISIN DE000A1K0FF9 / WKN A1K0FF ein freiwilliges öffentliches Rückerwerbsangebot. Der vorzeitige Rückkauf der Unternehmensanleihe erfolgt gegen Zahlung von 113% des Nennbetrages der 8,5% Inhaber-Schuldverschreibungen, zuzüglich Stückzinsen.

Anleihegläubiger können das Rückkaufangebot innerhalb einer Annahmefrist bis zum 27. Dezember 2013, 24:00 Uhr akzeptieren und über ihr depotführendes Kreditinstitut abwickeln. Je 1.000 Euro Nennbetrag der am 19. September 2016 fälligen Inhaber-Schuldverschreibungen zahlt ihnen die GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH 1.130 Euro, zuzüglich der Stückzinsen zum Wertstellungstag.

Die ausführliche Angebotsunterlage für das freiwillige öffentliche Rückerwerbsangebot ist auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.gif.net sowie im Bundesanzeiger unter www.bundeanzeiger.de veröffentlicht.

Über die GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH:
Als Entwicklungspartner für nahezu alle namhaften Automobilhersteller weltweit löst GIF anspruchsvolle Detailprobleme im Bereich Antriebsstrang und Getriebe. Früchte dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind eine Vielzahl von Erfindungen, die national wie international zum Patent angemeldet sind. Die Produkt- und Dienstleistungspalette der GIF umfasst u.
a. Messtechnik für Drehmoment- und Drehzahlmessungen, Automatisierungstechnik, Hard- und Softwareplattformen für die Automatisierung von Prüfständen, Getriebesteuerung und -modellierung, Getriebeentwicklung, Getriebe-, Fahrzeug- und Komponentenversuche. Darüber hinaus hat GIF neue Technologien für den Antriebsstrang entwickelt. Dazu zählen das Kegelringgetriebe (KRG) und der weiterentwickelte Mechanische Torsionsdämpfer DTD (Dry Torsion Damper).

Das Unternehmen und seine internationalen Tochtergesellschaften betreiben weltweit mehr als 120 Antriebsstrang-Prüfstände.

Das Unternehmen konnte 2012 seine Gesamtleistung im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 12 Millionen Euro auf ca. 53,5 Millionen Euro steigern und ist seit Oktober 2013 ein Portfoliounternehmen der 3i-Gruppe.

Am Stammsitz in Alsdorf (Aachen), weiteren Niederlassungen in Deutschland, den USA, China und Japan sowie der Repräsentanz in Südkorea beschäftigt das Unternehmen rund 490 Mitarbeiter.