GIF-Gesellschaft für Industrieforschung mbH: GIF übertrifft Geschäftserwartungen 2012

Alsdorf 20/12/2012: Der Geschäftsverlauf der GIF Gesellschaft für Industrieforschung mbH übertrifft 2012 die Erwartungen. So werden eine Gesamtleistung von 47,6 Mio. Euro, ein EBITDA von ca. 11 Mio. Euro und ein Gewinn nach Steuern von ca. 5 Mio. Euro erzielt.

Nachdem im Juli ein Investor Schuldverschreibungen im Volumen von 7 Mio. Euro im Rahmen einer bilateralen Investmentvereinbarung erwarb, engagierte sich im Dezember ein weiterer institutioneller Investor. Im Ergebnis daraus konnten alle Bankdarlehen vollständig refinanziert und die bestehende Mezzanine-Position abgelöst werden. Aktuell steht der GIF somit eine freie Liquidität in Höhe von 4 Mio. Euro zur Verfügung.

Aufgrund des Rekordauftragseingangs in Höhe von 47,3 Mio. Euro in 2012, erwartet die Geschäftsleitung in den kommenden Jahren eine weitere Steigerung der Gesamtleistung mit einer Erhöhung des Gewinns auf 6-7 Mio. Euro. Im kommenden Jahr sind der Aufbau eines Standortes in Kassel sowie der Ausbau der GRC in China um weitere acht Prüfstände mit einem Investitionsvolumen von ca. 15 Mio. Euro geplant.

Weiterhin konnte 2012 ein Lizenzvertrag mit einem chinesischen Kunden zum Kegelringgetriebe abgeschlossen und ein weiterer endverhandelt werden. Bei Letzterem wird die Unterschrift im 1. Quartal 2013 erwartet.

Aufgrund dieser positiven Entwicklung wird nun auch die institutionelle Zeichnung des GIF-Automotive-Bonds, der ersten Unternehmens-Anleihe der GIF, zum Jahresende geschlossen.

Über die GIF – Gesellschaft für Industrieforschung mbH: Als Entwicklungspartner für nahezu alle namhaften Automobilhersteller weltweit löst GIF anspruchsvolle Detailprobleme im Bereich Antriebsstrang und Getriebe. Früchte dieser Forschungs- und Entwicklungsarbeit sind eine Vielzahl von Erfindungen, die national wie international zum Patent angemeldet sind. Die Produkt- und Dienstleistungspalette der GIF umfasst u. a. Messtechnik für Drehmoment- und Drehzahlmessungen, Automatisierungstechnik, Hard- und Softwareplattformen für die Automatisierung von Prüfständen, Getriebesteuerung und -modellierung, Getriebeentwicklung, Getriebe-, Fahrzeug- und Komponentenversuche. Darüber hinaus hat GIF neue Technologien für den Antriebsstrang entwickelt, die kurz vor der Serienfertigung stehen. Dazu zählen das Kegelringgetriebe (KRG), der IKV Motor und der weiterentwickelte Mechanische Torsionsdämpfer DTD (Dry Torsion Damper).

Mit rund 450 Mitarbeitern ist das Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, den USA, China und Japan sowie einer Repräsentanz in Südkorea präsent.