DICAMA begleitet als Lead Arranger die Penell Anleihe

Ober-Ramstadt: 26/05/2014: Die Angebotsfrist für die Anleihe der Penell GmbH, einem spezialisierten Anbieter von Systemlösungen für die Elektroversorgung, hat heute begonnen. Vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung können interessierte Anleger die Inhaberschuldverschreibung bis 06. Juni 2014 um 09:00 Uhr zeichnen. Die Anleihe (WKN: A11QQ8 / ISIN: DE000A11QQ82) mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer jährlichen Verzinsung von 7,75 Prozent hat ein Volumen von bis zu EUR 5,0 Mio. Die Börsennotiz erfolgt im Freiverkehr (Teilbereich Primärmarkt) der Börse Düsseldorf. Anleger haben die Möglichkeit ab dem Start der Zeichnungsfrist über ihre Haus- oder Depotbank die Anleihe zu zeichnen. Auch über Xontro, dem Handelssystem der Börse Düsseldorf, können Investoren die Anleihe der Penell GmbH ordern.

Der Emissionserlös aus der Unternehmensanleihe soll neben dem Abbau von bestehenden Bankverbindlichkeiten vor allem zur Finanzierung des Working Capital und der Verbesserung der Einkaufskonditionen dienen. “Aktuell ist die Auftragslage sehr erfreulich. Bei Vollplatzierung der Anleihe würden wir allein durch die Verbesserung der Einkaufskonditionen rund EUR 750.000 im Jahr einsparen”, erklärt Hauptgesellschafter und Geschäftsführer Kurt Penell. Trotz des im Vergleich zu anderen Anleihen geringen Emissionsvolumens, würden sich für die Gesellschaft deutliche Skaleneffekte ergeben.

Neben der attraktiven Rendite und der halbjährlichen Auszahlung der Zinsen ist die Penell-Anleihe vor allem durch ihr Sicherheitenkonzept attraktiv für Investoren. Anleger bekommen als Sicherheit das Warenlager abgetreten, in dem hauptsächlich hochwertige Kupferkabel lagern. Das Sicherheitenkonzept wird von einem Treuhänder streng kontrolliert. Da Kupfer in Kabeln oder als Rohstoff sehr gefragt ist, könnte das Lager aus der Erfahrung der Gesellschaft innerhalb weniger Tage liquidiert werden.

Die Gesellschaft, deren Geschäftsjahr am 31. März endet, erzielte vom 01. April 2013 bis 31. Januar 2014 einen Umsatz (ungeprüft) von rund EUR 16,5 Mio. Obwohl sich die Umsatzerlöse im Vergleichszeitraum um 9,5 Prozent rückläufig entwickelten, konnte der Rohgewinn um 8,04 Prozent auf EUR 3,3 Mio. gesteigert werden. Die deutliche Steigerung der Rohertragsmarge von 16,7 auf 19,9 Prozent ist darauf zurückzuführen, dass die Gesellschaft zukünftig auf margenschwaches Geschäft verzichten will.

Der Wertpapierprospekt vom 19. Mai 2014 wurde von der luxemburgischen Finanzmarktaufsichtsbehörde CSSF (Commission de Surveillance du Secteur Financier) gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notifiziert. Der Wertpapierprospekt steht ab sofort auf der Homepage der Penell GmbH (www.penell-gmbh.de) zum Download bereit.

Eckdaten zur Penell Anleihe
Emittentin Penell GmbH
WKN/ ISIN WKN: A11QQ8 / ISIN:DE000A11QQ82
Typ Schuldverschreibung
Status / Besicherung Nicht nachrangig
Voll besichert (zur Besicherung der Unternehmensanleihe soll das Warenlager der Emittentin sicherungsübereignet werden)
Verpfändung 100% der Gesellschaftsanteile der Emittentin, Synchro Plus GmbH (Österreich) sowie Synchro Plus AG (Schweiz)
Währung Euro
Volumen Bis zu EUR 5 Mio.
Stückelung EUR 1.000
Ausgabekurs 100 %
Zinskupon 7,75 % p. a.
Zinszahlung Die Zinsen werden halbjährlich, nachträglich am ersten Tag eines Halbjahres gezahlt, erstmalig am 10. Dezember 2014, letztmalig am 10. Juni 2019.
Die Zinszahlung für das erste Jahr ist beim Treuhänder hinterlegt.
Rating Emissionsrating B+ / Feri EuroRating Services AG, Bad Homburg (16. Mai 2014)
Laufzeit / Rückzahlung 5 Jahre / 10. Juni 2019
Börsliche Zeichnungsfrist 26. Mai 2014 bis 06. Juni 2014
Notierungsaufnahme / Primärvaluta 10. Juni 2014
Börsennotiz Listing im Freiverkehr (Teilbereich Primärmarkt) der Börse Düsseldorf
Arranger / Financial Advisor DICAMA AG
Zahlstelle Bankhaus Neelmeyer
Mittelverwendung Ablösung von bestehenden Verbindlichkeiten
Finanzierung des Working Capital Bedarfs
Aufbau eines “mobilen Warenlagers”
Verbesserung der Einkaufskonditionen
Ausgewählte Covenants Kündigung im Fall des Kontrollwechsels
Kündigungsrecht bei Drittverzug von mehr als EUR 1,5 Mio.
Ausschüttungssperre von 75 %
Verpflichtung die aktuell bestehenden Gesellschafterdarlehen
(rund EUR 650.000) über die Laufzeit der Anleihe nicht zurück zu zahlen
Verpflichtung, keine Sicherungsrechte an ausgewählten
Schwestergesellschaften zu bestellen

Kontakt

Penell GmbH
Bahnhofstr. 32
64372 Ober-Ramstadt
Reinhard Halbgewachs
T +49 (0) 6154 / 62 51 34
F +49 (0) 6154 / 5 12 69
r.halbgewachs@penell-gmbh.de
www.penell-gmbh.de