DGAP-Ad hoc: Alno AG

DGAP-Adhoc: Alno Aktiengesellschaft: Bruno Piatti AG stellt Antrag auf provisorische Nachlassstundung

DGAP-Ad-hoc: ALNO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Insolvenz
ALNO Aktiengesellschaft: Bruno Piatti AG stellt Antrag auf provisorische Nachlassstundung

27.07.2017 / 12:12 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Verwaltungsrat der Bruno Piatti AG, Dietlikon, Schweiz (ehemals AFP Küchen AG), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der ALNO AG, hat in seiner heutigen Sitzung der Beantragung einer Eröffnung der provisorischen Nachlassstundung für die Bruno Piatti AG zugestimmt. Der Antrag auf provisorische Nachlassstundung wird beim zuständigen Bezirksgericht in Bülach (Kanton Zürich) gestellt.

Kontakt

ALNO AG
Markus Gögele
Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations
Heiligenberger Str. 47
88630 Pfullendorf
Telefon +49 – 7552 – 21 – 3316
Email markus.goegele@alno.de


27.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Quelle: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/dgap-ad-hoc-alno-ag-5603210