Anleihen heute im Fokus: SeniVita Social, Alfmeier, ALNO

Rating-Update für die SeniVita Social Estate AG (SSE): Euler Hermes Rating hat das im Februar 2017 in Abstimmung mit SSE ausgesetzte Ratingverfahren abgeschlossen. Auf Basis des Jahresabschlusses 2016 setzt Euler Hermes das Emittentenrating auf „B+“ fest.

Das Rating der 6,5%-Wandelanleihe 2015/20 (WKN: A13SHL) wurde indes um eine Stufe reduziert und nunmehr auf „BB-“ festgesetzt. Für die nächsten zwölf Monate erwartet Euler Hermes eine stabile Entwicklung des Ratings.

Steht mit Alfmeier Präzision SE in Kürze ein weiterer Abschied eines KMU-Anleiheemittenten an? – Laut dem Hersteller von Präzisions-Komponenten für die Automobilindustrie und die Medizintechnik werde derzeit an einer Anschlussfinanzierung bestehend aus Schuldschein und Konsortialkredit gefeilt. Bei erfolgreichem Ausgang der Gespräche werde die vorzeitige Ablösung der ausstehenden Anleihe 2013/18 erwogen.

Tochtergesellschaft der insolventen ALNO AG erhält Massedarlehen: Die sich im vorläufigen Eigenverwaltungsverfahren befindliche pino Küchen GmbH hat ein Massedarlehen in Höhe von insgesamt bis zu 3 Mio. EUR erhalten. Das Amtsgericht Hechingen hatte am 24. Juli auf Antrag von pino Küchen die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Derweil hat der Verwaltungsrat der Bruno Piatti AG (ehemals AFP Küchen), eine 100%ige Tochter von ALNO, der Beantragung einer Eröffnung der provisorischen Nachlassstundung für Bruno Piatti zugestimmt. Der Antrag werde beim zuständigen Bezirksgericht gestellt.

Quelle: http://www.bondguide.de/restrukturierung/anleihen-heute-im-fokus-senivita-social-alfmeier-alno/