Alfmeier Präzision SE verdoppelt operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016

DGAP-Media / 24.05.2017 / 15:06

Pressemitteilung

Alfmeier Präzision SE verdoppelt operatives Ergebnis im Geschäftsjahr 2016

– Steigerung des EBIT von 8,2 Mio. Euro (2015) auf 16,9 Mio. Euro

– Deutlich verbesserter freier Cashflow von 13,1 Mio. Euro

– Neuer langfristig orientierter Eigenkapitalinvestor
Treuchtlingen, 24. Mai 2017 – Der Alfmeier-Konzern erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 mit 269,9 Mio. Euro erwartungsgemäß Umsatzerlöse auf dem Niveau des Vorjahres (270,7 Mio. Euro). Dabei konnten die durch die Veräußerung des Standortes Anderson in 2016 weggefallenen Umsätze (13 Mio. USD) vollständig durch Wachstum im Kerngeschäft kompensiert werden. Der Bereich Fluid Systems war Haupttreiber des Umsatzwachstums mit um 8,6% auf 109,9 Mio. gesteigerten Erlösen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wurde von 8,2 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 16,9 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 6,3% (2015: 3,0%).

Dank eines deutlich von 18,2 Mio. Euro (2015) auf 27,1 Mio. Euro gestiegenen operativen Cashflows erreichte der freie Cashflow 13,1 Mio. Euro (Vorjahr: 5,7 Mio. Euro). Folglich erhöhten sich die liquiden Mittel per Jahresende von 18,3 Mio. Euro auf 24,4 Mio. Euro. Die bilanziellen Nettofinanzschulden gingen im Jahresverlauf von 32,9 Mio. Euro auf 24,2 Mio. Euro zurück.

Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet das Unternehmen ein den weltweiten Absatzprognosen folgendes Umsatzwachstum von ca. 2%. Die EBIT-Marge soll sich im Wesentlichen auf Vorjahresniveau bewegen, darüber hinaus wird aufgrund erhöhter Investitionen von einem ausgeglichenen freien Cashflow ausgegangen.

Im Gesellschafterkreis gab es zum 23. Mai 2017 eine deutliche Veränderung, als die ELBER GmbH die Anteile der AF Investment Fünf GmbH an der Alfmeier Präzision SE übernommen hat. Der AF Eigenkapitalfonds für deutschen Mittelstand GmbH & Co. KG, beraten von der Münchener AFINUM Management GmbH war in 2012 über die AF Investment Fünf GmbH in den Alfmeier-Konzern eingestiegen und hat insbesondere die kapitalintensive Wachstums- und Diversifizierungsphase der Alfmeier Unternehmensgruppe erfolgreich begleitet. Nachdem Alfmeier in den letzten Jahren erfolgreich seinen Umsatz und seine Ertragskraft steigern konnte, übernimmt nun die ELBER GmbH die Alfmeier-Gesellschaftsanteile i.H.v. 39,32% der AF Investment Fünf GmbH. Der Hauptaktionär der Alfmeier Präzision SE, die Gebhardt Holding, bleibt in unverändertem Umfang engagiert und wird zusammen mit der ELBER GmbH das erfolgreiche Geschäftsmodell der Alfmeier-Gruppe in der bestehenden Struktur weiter ausbauen. Die ELBER GmbH ist die Industrieholding einer Regensburger Immobilien-Unternehmensgruppe.

Markus Gebhardt, Mitgesellschafter und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Alfmeier Präzision SE: „2016 war bislang das erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte. Verbunden mit dem Dank an AFINUM für die vertrauensvolle Zusammenarbeit blicken wir mit dem neuen, langfristig orientierten Gesellschafter optimistisch in die Zukunft.“

Der Jahres- und der Konzernabschluss stehen ab dem 6. Juni 2017 auf unserer Homepage www.alfmeier.dezum Download bereit.

Quelle: http://www.dgap.de/dgap/News/press_release/alfmeier-praezision-verdoppelt-operatives-ergebnis-geschaeftsjahr-news-mit-zusatzmaterial/?newsID=1007405